URL: http://mwvi.de/pcm/index.php?de_intro_goals


  Home > Deutsche Version > Einführung > Ziele  
     
               

Ziele

Lösung verkehrstechnischer Probleme

Zu den Aufgaben unserer Zeit zählt die Lösung der verkehrstechnischen Probleme. Welcher volkswirtschaftliche Schaden entsteht täglich, wenn man nur an die Staumeldungen auf unseren Autobahnen denkt? Von vermeid-baren Umweltbelastungen ganz zu schweigen. Der von dem renommierten Zukunftsforscher Prof. Frederik Vester (1925–2003) prog-nostizierte Verkehrskollaps zeichnet sich mehr und mehr ab. Selbst der ehemalige Ford-Manager Daniel Goudevert sprach es offen und ehrlich aus:

„ Wer Straßen sät, wird Verkehr ernten“.

Das sagt ein Autobauer, der erkannt hat, dass es keinen Sinn ergibt, einfach so weiter zu machen wie bisher.
 

pcm_on_track.jpg ICE.jpg transrapid.jpg

Wir – die Generation der zur Zeit Verantwortlichen – sollten solche Mahnungen ernst nehmen. „Wir“, das sind: Wir Ingenieure, Architekten und Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft, die gemeinsam mit Investoren dazu beitragen können, das Ganze voraus-schauend auf den Weg zu bringen.

Innovationsschub für Industriebereiche

construct00.jpg

Nur durch gemeinsames Handeln kann ein solches Vorhaben als Innovationsschub für zahlreiche Industriebereiche gelingen. Die dargestellten Baumaßnahmen könnten dazu beitragen, neue Bau-Verfahrenstechniken zu entwickeln. Der beteiligten Bauindustrie könnte das zu einem Exportschub verhelfen.

In der Folge könnten auch neue, umweltschonende Wirtschaftszweige ent-wickelt und kultiviert werden.

In der Automobilbranche beispielsweise, wo intensiv über Anwendungen für Kleinwagen mit Elektro-Hybrid-Antrieb geforscht wird. In dem hier dargestellten Park&Ride-Betrieb wären diese, als sparsame „Minimobile“, sehr sinnvoll nutzbar. Auch hängen etliche Dienstleistungsanbieter (CarRent, CarSharing) von solchen Vorhaben ab.

Prüfung und Weiterentwicklung

Es bedarf sicherlich einiger Vorstellungskraft, die Tragweite solcher Innovationen zutreffend abzuschätzen. Dazu dient das Mittel der Planung.

Ziel einer ersten Planungsstufe muss sein, den Beleg für die Funktionstüchtigkeit der vorgeschlagenen Konzeption unter allen Aspekten – nicht nur der Kosten – zu führen.

InfoDiagramm.jpg