URL: http://mwvi.de/pcm/index.php?de_moduls_shuttle


  Home > Deutsche Version > Transportmodule > Personenshuttle  
     
               

Personen-Shuttle

Einsatz im Nah- und Fernverkehr

Die Anbindung an den ÖPNV und den ÖPFV erfolgt überwiegend durch den Einsatz von Personen-Shuttles. Dazu dienen die System-Ausbaustufen II und III, welche für die Personenbeförderung entwickelt werden sollen. Die in Stadtnähe gelegenen Bahnhöfe sind wie herkömmliche Bahnhöfe mit Bus- und U-Bahn-Stationen versehen und bieten moderne Parkmöglichkeiten für PKWs.

Ausbaustufe 2

shuttle05.jpg

Zu Verbesserungen für den Individualverkehr wird der Shuttle Betrieb eingesetzt. Hierbei fahren Shuttle einzelne kleine Zwischen-stationen entlang der Autobahn an. Erst in einer der großen Hauptstationen begegnen sich Shuttle und Zug zum Umsteigen. Auf diese Weise fährt der Hauptzug Non Stop von einer Hautstation zur nächsten.

 

Ausbaustufe 3

shuttle04.jpg

Weiter optimiert wird das Verkehrssystem PCM durch eine spezielle Kombination von Zug- und Shuttleverkehr.

Shuttle am Ende des Zuges erlauben das Ein- und Aussteigen im Bereich kleinerer Zwischenstationen  auch während der Fahrt.  Die Geschwindigkeit des Hauptzuges kann hier durch eine spezielle Shuttle-Steuerungstechnik unverändert beibehalten werden.

Damit kann die Reisezeit ohne Zeitverlust infolge Zwischenstopps bei konstant mäßiger Geschwindigkeit (ca. 200 km/h) entscheidend günstig beeinflusst (reduziert) werden. Der Zug hält somit nur an Hauptstationen mit großer Fahrgastfrequenz.

Innenausbau

interior_04.jpg

Das Personenshuttle befördert ca. 45 Passagiere und ist nach individuellen Bedürfnissen ausgestattet.

Im vorderen Bereich ist eine Steuerungs-einheit vorgesehen. Ein Begleiter des PCM befindet sich ständig „an Bord“ und überwacht den geregelten Fahrverlauf. Abstellplatz für Fahrräder oder größere Gepäckstücke ist vorhanden.

Im Bereich der Antriebseinheiten befinden sich die Eingänge des Shuttles. Hier können sich die Passagiere über interaktive Dialogsysteme über Fahrpläne u. ä. informieren. Wie der Zugang zum Shuttle ist auch das WC im hinteren Bereich behindertengerecht konstruiert.

Im mittleren Bereich halten sich die Passagiere in angenehmer Atmosphäre auf. Ausklappbare Tische geben die Möglichkeit zum Arbeiten mit Laptops.

floorplan.jpg